CRM Misha Nikolaevich Koshkin - TEC - Log 02 - 2019.7



  • Hauptpersonen: CMD Vatak, komplette Crew
    Nebenpersonen:
    Wörter: 943

    Golden Gate Bridge, San Francisco, Erde
    Meer. Lang nicht mehr gesehen.

    Hunderte von Shuttles, überall Sternenflottenuniformen und Föderationsbeamte? Das schon. War mir schon auf dem Schiff zu viel... hier in San Francisco? Oh man, oh man. Man sieht ja kaum was anderes. Und mit ihrer Architektur haben sie's gleich noch geschafft, dass sich das Ganze hier erst recht anfühlt wie eine Raumstation, nur mit schlechterer Infrastruktur. Überall muss man hin gehen... und der Weg ist nicht klimatisiert. Man muss Glück haben - richtige Jahreszeit, richtiges Wetter. Nicht gerade zufällig arbiträr ein Tiefdruck oder Hochdruck oder sonstwas Gebiet irgendwo, das irgendwas mit dem Wetter macht. Also um es mal zu sehen, zu bestaunen, sich reinzufühlen - okay, spannend! Aber hier leben? Niemals. Allein schon die langweilige Aussicht. Sterne nur Nachts, keine Planeten, keine Gasnebel. Eine einzelne, langweilige Sonne im Himmel, ein einziger, langweiliger Mond. Und die Gravitation wirkt auch einfach komisch... hier auf der Brücke ist es in Ordnung, da hat man wenigstens ein bisschen das Gefühl von Fluktuation und Dynamik. Aber am Ufer? Ich weiß nicht... ich kann's nicht beschreiben. Ich fühle die Atmosphäre auf meinen Schultern. Den Druck von Kubikkilometern an Luft, die ebenfalls nach unten drücken. Künstliche Gravitation fühlt sich einfach anders an. Weniger belastend.

    Apropos belastend... Paola hat mir eine Nachricht geschickt...

    Sie sagt, sie vermisst mich und findet es schade, dass wir uns nicht persönlich verabschieden konnten. Vielleicht hatte ich es doch ein bisschen zu eilig vom Schiff zu kommen... und die Sache mit ihr liegen zu lassen. Ich meine... sie meint das bestimmt nur auf einer freundschaftlichen Ebene... spätestens jetzt, wenn ich sowieso weg bin. Trotzdem. Ist nicht meine Art Freunde einfach so zurück zu lassen. Habe ihr geschrieben, dass es mir Leid tut und ich die Fähre dringend noch kriegen musste, damit ich pünktlich zur nächsten Mission komme. Ehrlich gesagt bezweifle ich, dass das stimmt. Vulkan-Erde ist keine seltene Route... und jetzt sitze ich ja auch hier und habe einen ganzen Tag einfach... frei. Hätte sicherlich später fliegen können - aber Rhalia hatte es mir so gesagt, also gebe ich es so weiter. Gut, okay. Das ist nicht der Grund. Wenn ich ihr die Wahrheit sagen würde - dass man mich quasi rausgejagt hat - dann würde sie das Rhalia vielleicht negativ auslegen. Das will ich nicht. Ist jetzt sowieso wie es ist - da brauche ich nicht im Nachhinein noch die Harmonie in der Crew untergraben. Kleine Lügen erhalten die Freundschaft oder so?

    Hoffentlich sehe ich sie irgendwann wieder. Allein auf meinem Weg hier zur Brücke hab' ich drei mal gedacht, dass ich sie irgendwo in der Menge gesehen hätte. War natürlich Unsinn, aber... vielleicht sagt das etwas darüber, wie sehr ich sie auch vermisse...

    Start- und Landeplatz für Sternenflotten-Shuttle

    Abflug 0500... wer kommt auf solche Ideen? Okay... was frage ich das überhaupt: Starfleet Brass kommt auf solche Ideen. Verdammt viele davon. Ich konnte meine Augen kaum offen halten, also hab ich beim Hinweg einen kleinen Umweg gemacht und mir im Warteraum der zivilen Landeplätze ein Glas Wasser repliziert und es mir ins Gesicht gekippt. Haben ein paar Leute komisch geguckt, also habe ich mich lieber in eine etwas unscheinbarere Ecke zurück gezogen, um meine Kleidung und Haare mit meinem modifizierten Laserschweißgerät zu trocknen. Ich weiß ja inzwischen, dass Leute, die es gewöhnt sind für alle alltäglichen Probleme eine genormte Lösung zu haben, etwas verwirrt darauf reagieren, wenn man Dinge anders tut. Wobei ich einsehe, dass meine Variante optimierbar ist - ich würde das Schweißgerät nicht zum Trocknen des Gesichts - oder anderer... anfälliger Körperteile - verwenden. aus gesundheitlichen Gründen. Also technisch gesehen weiß ich gar nicht, ob das einen medizinischen Nachteil hätte - immerhin ist auch das Schweißgerät in unmodifizierter Form explizit vom Körper fern zu halten und mir ist bisher noch nichts passiert! Aber eben deshalb muss man es ja nicht voll ausreizen. Wobei es vermutlich schon in Ordnung wäre. Mit einem Phaser auf "Hitze"-Einstellung kann man sich schließlich auch wunderbar trocknen, ohne sofort zu erblinden. Hm. Eigentlich hätte ich natürlich auch den benutzen können. Ich vergesse immer, dass ich so ein Ding habe.

    Wie auch immer. Ich war gerade noch pünktlich, bin von einem älteren Mann von der Security in Reih und Glied gestellt worden und hab' gleich mal damit begonnen mit meinen Nachbarn zu plaudern, so lange das Brimborium noch nicht los ging. Sind allerdings nicht weit gekommen bis aus dem Runabout, vor dem wir aufgestellt waren, eine unglaublich martialisch gerüstete Frau kam. Commander, was sogar ich aus den Insignien lesen konnte. Frisch von der Akademie, was ich aus ihrem Gesicht gelesen hätte. Spannend! Wobei das ungerecht ist - nicht aus ihrem Gesicht. Aus ihrem Bild. Ihre Bewegung, Gestik, Mimik war äußerst selbstsicher und strahlte absolut die Gravitas einer Kommandantin aus - und das ganz ohne autoritäres Gehabe. Vielleicht endlich mal eine Kommandantin nach meinem Geschmack? Andernseits... mit dem Phasergewehr über dem Rücken... naja, wir werden sehen. Vielleicht macht die Mission es ja notwendig. Also: Hoffentlich nicht. Aber... wer weiß. Also: Sie weiß. Ich nicht. Noch nicht.

    Nach einer sehr kurzen, wohl ordnungsgemäßen Begrüßung wurde ihr Ton sofort sehr kollegial, als sie uns ins Schiff bat. Ich griff sofort an meinen Werkzeugkoffer und den Rucksack, machte schon einen Schritt nach vorn, als ich merkte, dass kaum jemand anderes sich bewegte. Also trat ich eilig zurück in die Linie, um jah nicht irgendein Protokoll zu brechen - nicht schon wieder. Aber anscheinend war das nur irgendeine Art Missverständnis, das von der Chefin humorvoll gelöst wurde. "Drinnen gibt's Kaffee" hatte sie gesagt - großartig! Ich mag sie! Habe erstmal laut aufgelacht - haben wieder Leute komisch geguckt. Naja. Schätze ich habe hier erstmal wieder einiges zu tun, aus diesem anscheinend zusammengewürfelten Haufen Leute eine Crew zu machen. Aber sonst wär's ja auch Langweilig!


Log in to reply
 

© 2019 - Viktoria Rei Bauer - Contact